Startseite   Gästebuch    Kontakt  
                                                                                                                                        Ich?     Kettenbriefe
Ein Brief an die ProAna

Sehr geehrte Bohnenstangen

Ich frage mich aus welchem kranken Teil Ihrerer verknorzten Hirnwindungen Sie sich die Stirn nehmen, amerikanischen Walrössern eine Knochnästhetik vor das Flundermaul zu klatschen. Natürlich geben wir uns innig mit Ihren Grukengesetzen einverstanden. Es wäre allerdings vorteilhaft, wenn besagte zwischen zwei Brötchenhälften mit Rinderkack.. ääh Hack und einer gesunden Protion Ketchup-Mayo-Senf Pampe angereichert wären - jawoll, ich spreche von einem BURGER! Vielleicht würde eine anständige Mahlzeit ein wenig Leben in Ihre verstaubten Hirngänge bringen, was Sie möglicherweise auch davon abhalten würde, eine solch unverantwortliche Unsinnigkeit ins WWW zu stellen!

 Wenn wir schon bei Unsinnigem sind, wie wäre es mit einem Glas Milch? Das wäre gut für die Knochen, die bei Ihnen ja sichtbar vorhanden sind.. Oder was halten Sie von einem Brot?.. einem Butterbrot mit Wurst... mit Wurst und Käse.. nehmen wir noch ein bisschen Wein.. (wobei.. zu viele Kalorien? Oaaaaaaaah nee...) und zum Dessert? ... Mousse au Chocolat... Eiscreme... Mousse au Chocolat MIT Eiscreme.. Torte.. mit Sahne.. wobei.. nein, die Sahne lassen wir weg, sonst ist kein Platz mehr für den Nuss-Nougat-Kuchen!

Ooops, ich vergass, Sie halten ja nichts von kulinarischer Versuchung. Na tut mir aber Leid, sie in Verlegenheit gebracht zu haben, aber normale Menschen benötigen mindestens 1 '000 Kalorien pro Tag. Wobei ich bezweifle, dass genannte in Ihren 2 Scheiben Tomaten täglich vorhanden sind. Nun ja, weil es nicht meine Sache ist, sei es Ihnan auch ermöglicht, Ihren Kopf bei 10 Kalorien jährlich beschämt über die Kloschüssel zu hängen (ach nee, das wäre ProMia, tönt ja aber auch alles gleich... ProAna... ProMia...Prostata.. und auch noch alles heilbare Krankheiten.. Zufälle gibt's..)
 
Ich verbleibe mit den besten Genesungswünschen! 
 
Mit freundlichen Grüssen
 
Erbsen(hirn)
 
PS: Habe Ihnen die Nummer vom Pizzaservice beigelegt... falls Sie der Hunger überkommen sollte... 
 


4.3.09 18:13


Werbung


Ufzgi/Hausaufgaben/Devoirs/Homework

Hausaufgaben, und das ist wissenschaftlich geprüft und bewiesen, sind der wirkliche Grund, warum Schüler schwänzen. Geht man nicht zur Schule, kann man keine Aufgaben aufbekommen, so einfach ist das. Dummerweise ist es eine Hausaufgabe zur Schule zu gehen. Aber zum guten Glück darf man hochoffiziell einen Teil der Aufgaben vergessen und in den meisten Fällen wirds sogar verziehen. Unfassbar, oder?  Vielleicht liegt das daran, dass Hausaufgaben wirklich nciht immer so ganz einfach und unkompliziert sind. Und so wie die Zeit voranschreitet, so auch die Erwartungen der Lehrer an die Schüler. Während es früher noch reichte, das Ein-mal-eins vorwärts, rückwärts, seitwärts und von der Mitte nach Aussen aufzusagen, so ist man heute schon soweit, dass man es vorwärts, rückwärts, seitwärts und von der Mitte nach Aussen aufzusagen muss, während man das zerkratzte Auto des Leherers frisch lackiert. Bildung wird das genannt.

Auch international ist die Erfindung der Hausaufgaben bekannt. Aber, wie wir alle wissen, andere Länder, andere Sitten. Und so verwundert es niemanden, dass in der USA die Lehrer den Schülern auch mal auftragen, während dem Ein-mal-eins lernen den Schwiegervater zu erschiessen oder geheime Daten der CIA zu stehlen. In Rumänien ist es mittlerweile sogar noch viel schlimmer. Die Lehrer organisieren Klassenfahrten in die Schweiz, nach Östereich oder Deutschland, um den Schülern ganz spezielle Hausaufgaben zu geben: Sie sollen Läden bestehlen (Zigaretten und Alk), Einheimlischen Schülern den "Znüni" zu klauen und Autos aufzubrechen.

Der Sinn und Zweck der Hausaufgaben ist leider noch nicht so bekannt, aber ich kann da aushelfen. In erster Linie sollen die Aufgaben Schüler ihrer, eigentlich rechtlich zugesagten Freizeit, beraubt werden, sodass sie keine Zeit haben um zu Dealen, World of Warcraft zu spielen oder ihre Kaninchen zu füttern. Ein weiterer Grund, der die Hausaufgaben erklärt wäre natürlich die Freizeit der Lehrer.

Viele Lehrkräfte lassen ihre Schüler eher aus der letzten Stunde, wohl aus Angst, dass diese genervt sein könnten und dadurch einen gewalttätigen Übergriff auf den  Lehrer verüben könnten. Zudem sind Lehrer noch geschädigt aus ihrer eigenen Schulzeit, deshalb haben sie selbstverständlich selber noch arg Nachholbedarf im Bezug auf Freizeit. Um das schlechte Gewissen zu beruhigen, wenn sie die Schüler dann 10 Minuten zu früh aus der Klasse lassen, laden sie ihnen noch zusätzlich für 4-5 Stunden Aufgaben auf.

 

waaaaaaaaah.. noch 2 Essays auf morgen - Ich.bin.tot. †

3.3.09 06:11


Thurgauer

Mir hend tatsächlich e Überzahl a Thurgauer i dere schuel..chan mer das glaube? die falled ja susch nie uf.. sind ja au nur id Schwiiz ufgno wegem Moscht, oder? :D
Trotzdem.. da gseht mer sis Läbe lang praktisch kei Thurgauer und denn? Chömeds plötzlich i Schaare atanzt.. was sött mer denn da sege als igfleischti Zürcherin?
Gege sone Übermacht isch mer eifach machtlos..
Aber wenigstens weisi jetzt, wieso mers ide Schwiiz nie gseht.. hocked all im Amiland - Proscht.
3.3.09 03:04


Fuck You

Lily Allen - Fuck You

Look inside
Look inside your tiny mind
Now look a bit harder
Cause we're so uninspired, so sick and tired of all the hatred you harbor

So you say
It's not okay to be gay
Well I think you're just evil
You're just some racist who can't tie my laces
Your point of view is medieval

Fuck you (Fuck you)
Fuck you very, very much
Cause we hate what you do
And we hate your whole crew
So please don't stay in touch

Fuck you (Fuck you)
Fuck you very, very much
Cause your words don't translate
And it's getting quite late
So please don't stay in touch

Do you get
Do you get a little kick of being small-minded?
You want to be like your father
It's approval your after
Well that's not how you find it

Do you
Do you really enjoy living a life that's so hateful?
Cause there's a hole where your soul should be
Your losing control of it and it's really distasteful

Fuck you (Fuck you)
Fuck you very, very much
Cause we hate what you do
And we hate your whole crew
So please don't stay in touch

Fuck you (Fuck you)
Fuck you very, very much
Cause your words don't translate and it's getting quite late
So please don't stay in touch

Fuck you, Fuck you, Fuck you
Fuck you, Fuck you, Fuck you
Fuck you...

You say
You think we need to go to war
Well, we're already in one
'Cuz it's people like you that need to get slew
No one wants your opinion.

Fuck you (Fuck you)
Fuck you very, very much
Cause we hate what you do
And we hate your whole crew
So please don't stay in touch

Fuck you (Fuck you)
Fuck you very, very much
Cause your words don't translate and it's getting quite late
So please don't stay in touch

Fuck you (Fuck you)
Fuck you (Fuck you)
Fuck you (Fuck you)

Fuck you (Fuck you)
Fuck you (Fuck you)

 

 

Da hani ja widr mal öppis entdeckt  

2.3.09 06:42


Buchstabieren leicht gemacht

So wie ich meine Gastmutter eigentlich verstanden hatte, sollte das ein Markt sein.. naja, für mich sah das eher nach Pfadfinderchränzli aus - aber Amis haben wahrscheinlich noch nie einen richtigen Markt gesehen, darum kann ich das verzeihen.
Allerdings war es schon ein bisschen eine Enttäuschung, als ich plötzlich in einer riesigen Mehrzweckshalle stand. So wie ich bin konnte ich mir die Frage nicht verkneifen, ob denn Amerikaner ihre Märkte immer in Mehrzweckhallen abhalten. Naja.. in diesem Moment dachte ich nicht: "Warum nicht?".

Während des Tages wurde mir dann mehr und mehr klar, dass es sich bei dem Anlass bei dem ich als billige (was sag ich billige - ich bin gratis -.-) Küchenhilfe engagiert wurde, um einen sog. "Presentation Day".. und zwar läuft das so ab, dass alle Kinder, die Mitglieder der Pfadi "4 H" sind, hier ihren Vortrag halten können.. und wenn sie gut sind, dürfen sie weitermachen in der Referat-Competition und wenn nicht.. nächstes Jahr wieder.

Die Amerikaner scheinen eh eine Vorliebe für diese Art von Wettbewerben zu haben.. da gibt es noch "spelling-bee" (keine Ahnung wie man das schreibt.. aber das wissen die Kinder, die an dieser Competition mitmachen 100% ) Bei diesem wird der beste "Speller" rausgepflückt.
Natürlich ist es eine riesen Ehre da big S-P-Ä-L-Ä-R zu sein.

Ihr glaubts ja nicht, aber am Donnerstag kam unsere Lehrerin Beth freudenstrahlend in die Stunde gerannt: "My son ist the 6th best speller in CA in his grade" -
Ich wollte schon immer die beste Buchstabiererin sein.

J-A-W-O-L-L
1.3.09 20:53


"We'll show the Americains, how Swiss guys can drink"

Eigentlich wollte ich diesen Abend relaxed zu Hause rumliegen und nichts weiter machen als mir irgendwelche stupiden Videos auf Youtube reinzuziehen, aber meine Hostsister Alexis machte mir einen Strich durch die Rechnung. Ihr könnt euch ja nicht vorstellen, wie gerne ich jetzt ausschweifen würde und jedes Detail aufschreiben würde. Immerhin wäre jede Sekunde dieses Abends erwähnenswert.

Aber da es dann wieder so arg lange werden würde, muss ich es wohl lassen - darum beginne ich beim Radverleih. Ursprünglich wollten wir mit einem 6-er-bike den Strand entlangfahren.. allerdings waren wir zu spät - es wurde gerade geschlossen, deswegen beschlossen wir zu Stacy zu gehen. Stacy ist eine Bekannte von Alexis, Freundin wäre wohl ziemlich übertrieben, denn Stacy ist so notgeil, dass sie vor gar nichts mehr zurückschreckt und Alexis' Freund Andrew letzte Woche einfach gefragt hat ob "he wanna fuck her" - Des Weiteren macht sie sich äusserst unhöflich auch ausserhalb der "Partytime" an Andrew ran. 

Trotzdem wollten wir zu ihr, denn sie ist momentan "Housekeeperin" für eine reiche jüdische Familie und somit stand uns so ein riiiiesen und wahrlich gigantisches Haus zu Verfügung. Während Stacy schonmal zu ebendiesem Haus fuhr, fuhren wir anderen (Alexis, Andrew, Patrik, Adrian und ich) noch schnell nach Goleta Downtown, um Pizzas für alle zu besorgen. Vielleicht verwundert es, dass Stacy alleine zu dem Haus fuhr, während wir uns unter sehr engen Bedinungen in dieses kleine Auto quetschten. Nun, es braucht nicht zu verwundern, denn es hat durchaus einen Grund. Stacy ist, neben der Tatsache, dass sie eine absolute Bitch ist, eine extrem schlechte Fahrerin. Ich würde darauf wetten, dass sie im schnitt 2 Unfälle auf 3 Stunden Autofahren baut.

Auf jeden Fall machten wir es uns dann in dem jüdischen Haus bequem... eine Riesen Terasse riesen Zimmer vermittelten  den typisch-amerikanischen-house-style. Alexis hatte extra noch Bier mitgenommen und Stacy hatte noch Smirnoff, grauer Vodka und roten sowie Malibu - und so kamen wir relativ schnell in Gange.. wobei natürlich angemerkt werden muss, dass Amerikaner wirklich ein anderes Alkoholverständnis haben. Liegt wohl daran, dass sie erst mit 21 offiziell trinken dürfen.

Patrik war schon nach einem Bier und nur einem Shot ziemlich beduselt... liegt wohl daran, dass er Medikamente nehmen muss, die die Wirkung des Alkohols verstärken.. Trotz der eindeutigen Merkmale der Trunkenheit (singen, rumhüpfen und sonstiges nicht normales Verhalten) bestand er darauf, dass er dem Alkohol wiederstehen kann, denn schliesslich sei er Schweizer. So sagte er: "Come on... Adrian, Alex, we'll show the Americains, how Swiss guys can drink"

Kurze Zeit später verschwanden Alexis und Andrew im Schlafzimmer, keine Ahnung, was dort getrieben wurde, aber ich wette, getrieben ist das richtige Wort. Man mag sich denken, was einem beliebt. - Auf jeden Fall war dies ein gefundenes Fressen war für die nun schon schwer angetrunkenen "strong Swiss guys" ( ... An diesem Punkt sollte klar sein: Ich stimme absolut mit Patriks Aussage überein.. aber er repräsentierte seine Aussage nicht sonderlich gut. )

So begannen diese beiden eine heftige Diskusion.. "if they are fucking??" oder nicht? Sie wollten es bereits überprüfen, da stiessen zu unserem Glück noch einige Amis zu unserer kleinen "Party".. Jason und X (ich habe den Namen vergessen und so spät in der Nacht mag ich nichtmehr kreativ sein) - diese Beiden unterhielten freundicherweise (und auch mit Freude, denn amüsant, das wars) unsere singenden üüüüberhaupt nicht betrunkenen Schweizer. 

Einige Minuten später kamen Alexis uns Andrew wieder zum Vorschein und meinten, dass sie zum McDonald gehen werden um noch etwas zum Essen zu holen, ob jemand mitkommen will. ich erklärte mich breitwillig bereit zu helfen diese schweren "French Fries" zu schleppen und so verschwanden wir für einige Minuten von der Bildfläche.

Als wir zurückkamen, wurden uns sofort die News zugetragen. Patrik sei total betrunken im Bett und Stacy hat versucht "to fuck him"...bei Stacy dreht sich ja, wie ich schon sagte, ziemlich viel ums ficken.. allerdings hat sie nur mässigen Erfolg. Denn leider ist sie an einen fortschrittlichen Typen geraten, der sogar betrunken noch ganz klar und deutlich nein sagen kann. Jedoch war die Stimmung von da an grösstenteils im Eimer. Ich sage grösstenteils, weil unser anderer Schweizer, der Adrian (der kommt übrigens aus dem französischen Teil - falls das jemanden interessiert^^) war fröhlich mit X zusammen am Gitarre spielen und lauthals alte Gospels singen - They had fun.

Wir blieben noch eine Weile, dann beschlossen wir, das ganze aufzulösen, denn wirklich Spass machte es erstens nicht mehr und zweitens wurde es auch schon bald morgen. Patrik war langsam wieder etwas nüchtern (Wie gesagt, es lag an der Kombination mit den Medis, ist nicht so, dass seither Stunden vergangen wären^^). Im Auto auf der Heimfahrt wurde mir langsam bewusst, dass wohl auch ich nun etwas "tipsy" war.. aber niemand bemerkte es.. und so konnte ich meinen Ruf gut erhalten. "The small Swiss girl who stands incredibly a lot of alcohol." - Kein Ruf um stolz drauf zu sein, eher schon negativ, wenn man das Ganze sehr objektiv und vernünftig betrachtet. Aber das bin ich alles leider nicht und daher: PROST!

 

27.2.09 08:11


Schon gewusst? Klauen verboten!

Mir klingelten nicht nur die Ohren, nein, mein ganzer Körper wankte, als mir dieser Riese ins Ohr brüllte, dass stehlen wohl illegal sei.
Mit meinem aller-aller intelligentesten Blick schaute ich ihn an und fragte sehr geistreich: "Was?"
"KLAUEN VERBOTEN" .. aha.. also doch nicht verhört.

Der ganze Laden hat bereits seine Aufmerksamkeit mir und dem schwarzen Hünen zugewandt. Jaja, das geht schnell mit diesen Gaffern .... Dieser big Mann schien wohl eine Reaktion meinerseits zu erwarten. Den Gefallen tat ich ihm auch liebend gern und zwar mit einem noch viel geistreicheren: "Ich weiss". Prompt begannen die Augen des big Mann noch etwas böser und fieser zu glitzern.
Auweia, was hab ich da bloss wieder angerichtet...

"GIB ALLES SOFORT HER, WAS DU HAST, ODER ICH HOLE DIE POLIZEI!"
Uff.. mir sausten so gegen die tausend Ideen durch den Kopf, wie man antworten könnte.. von wegen "ja, die kann ich auch grad brauchen, von wegen Belästigung" oder so. Allerdings -- ich hätte zu lange gebraucht um den Satz zu übersetzen... also begnügte ich mich mit einem.. "ah" -- Mit der einen Hand am Kopf und der anderem am Arsch kratzen hätte sich in diesem Augenblick perfekt mit meiner Reaktionsfähigkeit ergänzt.
Aber nur im Vordergrund.. Hinter den Kulissen rasten meine Gedanken derweilen ziemlich chaotisch durch die Gegend.. in meinem Kopf müsste es in diesem Moment haargenau wie auf einer indischen Strasse ausgesehen haben, ich weiss es nicht, denn in Indien war ich ja noch nie, aber was ich davon weiss, ist ein grosses geballtes Durcheinander.
'WAS um alles in der Welt ist los?'

So langsam aber sicher dämmerte es sogar mir, obwohl meine Leitung schon ungewöhnlich lang ist und wohl auch ein paar Knoten drin hat.
*bling* Zuerst war ich total entzückt, dass ich nun wusste, was los ist, aber nur solange, bis auch der Sinn meiner Schlussfolgerung so langsam in mein bescheidenes Hirn vordrang 'SHIT, WHAT?'
Halleluja. Na Prost.
Ich wurde also gerade verdächtigt einen Laden geplündert zu haben.. naja, wenigstens ansatzweise.
Ein Recht darauf hätte ich ja wohl gehabt, immerhin komme ich aus dem Heimatland der UBS und wohne sogar noch in der Stadt wo sich der Hauptsitz befindet.. die Krise ist sozusagen direkt vor meiner Haustür... und DARF gar nicht spurlos an mir vorübergehen, oder? Wär ja fies

Arme Leute dürfen sich bestimmt Dinge ausleihen, die sie brauchen *AMEN* Und gesegnet seien die geistig Armen, Kranken und weiss ich nicht was.
Dummerweise aber habe ich vergessen, dass ich ja arm bin, in diesem Moment vor allem geistig, und daher auch, dass ich ein Recht auf klauen/plündern und alle diese verbotenen Dinge habe. Deshalb wurde meine Tasche höchst unfreundlich beschlagnahmt *durchsehen* wurde das genannt.
Und so kam es, dass der arme Hüne sich, sosehr es gewisse Leser vielleicht enttäuschen mag, nach dieser ausführlichen Untersuchung meines Tascheninhaltes (hui wie peinlich, wisst ihr, was da drin ist/war ???:D), bei mir untertänigst entschuldigen musste.. er hatte sich wohl verguckt... Tja... Sachen gibts.

Dafür weiss jetzt die ganze Welt.. oder der ganze Laden, wie man will.. Bescheid, dass ich 15 Packungen Kaugummi mit mir rumschleppe und mindestens 100 mal soviele Kaugummipapierchen sich in meiner Tasche ausgebreitet haben (und sich auch fleissig am fortpflanzen sind).. nur darauf wartend, dass ich den Fehler mache und die Tasche etwas schüttle, wenn diese geöffnet ist. RIP
25.2.09 07:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de